Hier finden Sie uns:

Bürgerverein Sasel-Poppenbüttel

 

Kontakt:

 

Telefon: +49 40 602 81 35

 

E-Mail:

ev@buergerverein-sasel-poppenbuettel.de

 

Reise nach Helgoland mit dem Katamaran von Hamburg aus

25.09.2019

Ich war pünktlich zum angegeben Zeitpunkt am Treffpunkt und fand nur Herrn Esser, den Organisator der Reise, sonst niemanden vor. Ich befürchtete eine Absage. Aber mir wurde gesagt, dass ich der letzte der 34 Teilnehmer sei und alle anderen schon auf dem Bahnsteig warteten. Ich bekam mein Ticket und die Reisebeschreibung – alles bestens organisiert – und dann ging es mit 340 KW Elektroantrieb (Gleichstrom) und umweltfreundlich zum nächsten Treffpunkt. Hier warteten schon stolze 8.960 KW-Maschinen auf uns, welche die Leistung an 4 Waterjet-Triebwerke mit einer Leistung von bis zu 5.100 KW weitergaben, die uns mit bis zu 65 km/h zu unserem Ziel beförderten. Die Fahrzeit betrug 3 Stunden 45 Minuten.  Man merkte dem Fahrzeug an, dass es erst vor kurzem erbaut worden war: bequeme Sitze. Unsere Vereinsmitglieder saßen einander gegenüber, getrennt von einem Tisch, der auch gleich bei Fahrtbeginn mit Frühstück und Getränken gefüllt wurde.

Wir halten das erste Mal in Wedel, dann Cuxhaven und dann geht es in voller Fahrt auf die Nordsee. Man kann links und rechts die Sandbänke erahnen, die so manchem Schiff zum Verhängnis wurden. Ich bin bei voller Fahrt auf das Oberdeck gestiegen und habe mir den Fahrtwind um die Ohren wehen lassen. Aber lange habe ich es nicht ausgehalten. 60 km/h, zum Glück windstill, aber es weht doch ordentlich.

Die See blieb ruhig. Mein Herz machte Freudensprünge: Niemand wurde seekrank.

 

So verging die Zeit schnell, und wir erreichten unser Ziel pünktlich. Das Wetter war landestypisch friesisch, also regnerisch. ¼ der Mitglieder entschieden sich für eine Rundfahrt, ¾ für Einkäufe der drei teuersten, überflüssigen Luxusgüter (Zigaretten, Alkohol, Parfum).

Helgoland: die Zeit scheint auf dieser Insel still zu stehen. Fast nur Elektrofahrzeuge unterwegs. Niedrige Bebauung. Die Häuser auf der Promenade farbig angemalt. Voll. Fußgänger, die auf der Straße gehen. Geduldige Autofahrer, die nicht hupen. Dann der Aufstieg zur Oberstadt: 195 (?) Stufen zählt Frau Mielow-Weidmann.

Unser Reiseziel hatte eine bewegte Geschichte. Eingetauscht gegen eine exotische Insel fand sie den Weg zum deutschen Reich. Sie widerstand riesigen Mengen Dynamit. Und die kulinarische Spezialität sind Knieper.

Für alle, die keine Zeit hatten oder sich nicht getraut haben, finden Sie hier ein paar Links zum Studieren:

Das Fahrzeug: https://www.youtube.com/watch?v=xa7cbtNNWGk

Das Reiseziel: https://www.helgoland.de/

Günther Quaas

20191115