Hier finden Sie uns:

Bürgerverein Sasel-Poppenbüttel

 

Kontakt:

 

Telefon: +49 40 602 81 35

 

E-Mail:

ev@buergerverein-sasel-poppenbuettel.de

 

Letzte Wanderung am 12.10.2019 

Unser bewährter Wanderführer Herr Metzmacher hatte als alter Seemann mit seinem feinen Gespür für Wetter und Wetteıwechsel

sich für eine (wetterschönere) Gegend entschieden und seine

 Wander-Vertretung Lieselotte Schulz buchstäblich „im Regen“ zurückgelassen.

Was tun? In den letzten Tagen hatte es teilweise stark geregnet. Die Wanderwege matschig, voller Pfützen und aufgeweicht. Auch am 12.10. morgens nieselte es. Die Wandergruppe traf sich wie immer um 10 Uhr auf der Brücke des S-Bahnhofes Poppenbüttel. Die Diskussion begann: Eine Wanderteilnehmerin brachte es auf den Punkt: ..“es nieselt doch nur, da können wir wandern. Bei Regen wäre das anders“. Blieb das Ziel: Ursprünglich war eine Wanderung durch das schöne Alstertal bis nach Wohldorf geplant. Frau Schulz schlug als Alternative eine Wanderung alster-abwärts bis zur Ohlsdorfer Schleuse vor. Kurze Diskussion. Der Vorschlag wurde angenommen, und schon ging es unter dem Schirm im Nieselregen los. Wer den Weg kennt, dem brauche ich nicht zu beschreiben, wie schön und abwechslungsreich der Wanderweg ist. Wer ihn noch nicht kennt, sollte an einer solchen Wanderung teilnehmen.

Mitte der Strecke machten wir eine Pause, und unsere Wanderführerin Frau Schulz zeigte sich von ihrer fürsorglichen Seite: Die regennassen Bänke wurden mit Feuchtigkeitsschutz abgedeckt, heißer (l) Kaffee wurde gereicht, zusammen mit süßen Keksen. Bei so viel Behaglichkeit kamen die Gespräche schnell auf wichtige Themen. Eine Teilnehmerin freute sich über die vielen Papierköıbe am Weg, fand aber Farbe und Fomt veıbesserungswürdig. Ein anderer hatte gerade im Radio von der„Warentrennstabsbenutzungsverordnung“ gehört (das ist der Trennstab, mit dem Sie an der Kasse auf dem Lebensmittelband den Beginn und/oder das Ende Ihres Einkaufs markieren). Sofort folgte die nächste Bemerkung; an der Kasse „bar zahlen“ oder „per Karte“. Schnell teilte sich die Gruppe in zwei Lager, und da die Anzahl der Teilnehmer ungerade war, stand ich mit meiner Meinung allein da! Eingekehrt und gestärkt haben wir uns im Restaurant „Zur Ratsmühle“. Natürlich mit Fensterplätzen direkt vor dem Tretbootverleih. Von Heizstrahlern erwärmt, bekam jeder zu Essen. Eine letzte Planänderung wurde besprochen: zurückfahren, wie ursprünglich geplant, oder gehen -es hatte sogar zu nieseln aufgehört. Es spricht für die harmonische Stimmung der Wandergruppe: Alle entschieden sich für das Zurückgehen.

Liebe Lieselotte Schulz, vielen Dank für liebevolle Organisation und Führung. Wie hieß es doch früher so treffend bei Hans Rosenthal: „Das war Spitzel“.

Günther Quaas

Wanderung am 14.09.2019

Das "Routing Centre" beabsichtigt die Wanderung am 14. September 2019
in das mittlere Bille Tal zu legen, wobei der Einstieg in Witzhave unweit des
Zuflusses "Corbek"  (Lange Brücke) erfolgen soll.
Wir laufen dann flussabwärts am linken Ufer bis Sachsenwaldau und kehren
dort zur fortgeschrittenen Mittagszeit bei der dem Heim angeschlossenen
Kantine "Cafe in Takt" ein.
Weiter führt der Weg durch den Sachsenwald bis zur S Bahn Station "Aumühle",
dann liegen 9 km hinter uns.
Wir haben dann noch die Möglichkeit in Bergedorf unweit von St. Petri in der Altstadt
im "Cafe Greco" Kaffee und Kuchen zu uns zunehmen.
Zur Info, die 5er - Gruppenkarte kostet € 18,90 : 5 =  € 3,80/Person!
 
Ich freue mich auf Euch.
 
Eckhard Metzmacher
 
PS: Die Bilder unten stammen von der Wanderung aus dem Jahre 2015. Wer kann sich noch daran erinnern? Wer war dabei?

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Noch geheim: Das Wanderziel am 10.8.2019 - wir konnten es entziffern!

die anstehende Wanderung vom 10. August führt ????
uns dieses Mal in die  ???
Fischbeker Heide,
zum "Schafsstall" ******
mit neben stehenden Info Haus des "Nabu".
Weiter führt der Weg durch Teile des Forsts "Rosengarten", vorbei an den Hünengräbern
und zur Einkehr in die "Waldschänke" am Waldfriedhof. ???
 
Auf der letzten Etappe passieren wir zu unserer Linken den Tiergarten !!!
"Schwarze Berge"
und machen dann eine Punktlandung ????
 
im Gasthaus zum Kiekeberg mit Kaffee und Kuchen.
 
Wir werden von ??   10  bis voraussichtlich 20.00 Uhr ***
unterwegs sein und danach etwa 10 km
auf unserem Schrittzähler gesammelt haben.
Nehmen Sie sich etwas zu trinken mit!
 
Wir fanden sogar diese Bilder: Kann die ein Mitglied einordnen?

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Gewitter-Wanderung am 13.7.2019 

Unsere Juli-Wanderung

Im Kalender fest vorgemerkt: Am 13. Juli gehen wir wandern mit dem Bürgerverein.

Herr Metzmacher hatte die Strecke wieder ausgesucht und vorbereitet. Mit 21 Teilnehmern starteten wir um 10:00 Uhr vom Treffpunkt S-Bahn-Brücke in Poppenbüttel, um dann mit dem Bus nach Meiendorf zu fahren.

Durch den Volksdorfer Wald führte uns der Weg vorbei am Kletterwald Hamburg bis auf den Mellenberg (63 m hoch). Auf der Strecke befanden sich Notfallmeldesäulen. Wird die Nummer bei den Rettungskräften genannt, ist dies eine wichtige Orientierungshilfe. Gut, dass wir das nicht ausprobieren mussten, wir kamen unversehrt im Gut Wulfsdorf an!

Der Biohof mit seinen Rindern und Schweinen, den Stallungen und Futterplätzen sowie das Angebot des Hofladens konnte von uns erkundet werden. Im Garten ließen wir uns dann gemeinsam den Mittagsimbiss schmecken. Dort unter dem Zeltdach warteten wir Gewitter und Regen ab, um dann kurz vor 15:00 Uhr aufzubrechen.

Der Weg führte an der Moorbek vorbei und an der Bahntrasse entlang bis nach Volksdorf zurück. Im Café Junge kehrten wir nochmals ein, um dann gemeinsam mit dem Bus zurück nach Poppenbüttel zu fahren, müde und mit nassen Füssen .....aber das nächste Mal sind wir wieder dabei, Sie auch?

Christiane Fiedler

Hier die Fotos der Wanderung vom 13.7.2019. 

Letzte Wanderung im Westen Hamburgs 


Der Wanderweg liegt zwischen Luruper Hauptstraße, Teufelsbrück und Landungsbrücken.
Einstieg ist der "Lise Meitner Park", Querung -  Loki Schmidt Garten u. Wesselhöft Park, Fährfahrt zu den Landungsbrücken. Zeitaufwand, etwa von 10.00 - 19.00 Uhr. Wanderstrecke, ca. 7 km.
 
Finden Sie unten Impressionen der letzten Wanderung. So schön kann Natur sein.

Wanderung zum Elbe-Anleger / Leuchtturm in Wittenbergen am 11.05.2019 - beendet!

Fahrt mit der S-Bahn von Poppenbüttel nach Blankenese!
Unser Ziel ist der Elbe - Anleger/Leuchtturm in Wittenbergen.
Dazu müssen wir vom Bhf. Blankenese, Bhf. -Straße, Hessepark,
nach Alt-Blankenese über die Straße "Am Eiland" , der Ostseite
von "Schinkels Park" zum Einstieg des Elbhöhenweges kommen.
Nach Umrundung des "Polterbergs", der Querung des
"Römischen Gartens" erklimmen wir den "Falkenstein" und
gönnen uns eine Mittagsauszeit  im Restaurant "Zum Falkenstein"!
Weiter geht es auf dem Elbhöhenweg um den "Tafelbelberg",
vorbei am Puppenmuseum im "Sven Simon Park", "Luns Park",
zum Wittenberger Weg zur Anlege-Stelle an der Elbe.
Hier wäre eine Kaffeepause im Elbe-Bistro fällig.
Danach geht es auf ebener Strecke am Elbufer zurück nach Blankenese.
Fahrt mit der "Bergziege" vom  Anleger "Bullen" zum Bahnhof.
Die Wanderstrecke beträgt etwa 10 km. Sie werden zwischen 10 und 18 Uhr
unterwegs sein.
 
Änderungen vorbehalten!
 
Ihr Wanderführer

Eckhard Metzmacher

Wanderung Im Ohmoor am 13.04.2019 - beendet!

Zielgebiet, das "Ohmoor" im Norden von Niendorf.
Von ehemals 540 ha Moor sind zwar nur noch ca. 42 ha erhalten,
diese sind aber jetzt von sicheren Wegen aus zu besichtigen und werden
von den zuständigen Ämtern behütet wie ein "Augapfel".
Wir starten wieder um 10.00 Uhr am 13. April von S-Bahn Brücke Poppenbüttel
und fahren mit Bus 24 bis U-Niendorf Nord. Hier ist auch der Einstieg in die
Wanderung. Der Weg führt durch die Anlage "Voßbarg" , entlang dem Ohmoor-
graben ins eigentliche Moorgebiet. Mittags werden wir im "Reiterhof Ohmoor"
an der Ohechaussee rasten und speisen. Anschließend streifen wir nochmal das
Moor auf seiner Westseite und folgen dann der Tarpenbek  bis zur Einmündung
der Straße "Hainholz". Von hier sind es nur noch ein Paar 100 m bis ins Herz von
Niendorf, dem "Tibarg", wo wir zum Abschluss bei einer Tasse Kaffee zusammen
sitzen können. Die Heimfahrt mit der Bus Linie 24 wäre so gegen 17.00 Uhr!
Änderungen Vorbehalten.

Wanderung um den Bramfelder See am 9.3.2019 - beendet!

An alle wanderwilligen Mitglieder und deren Gäste,
 
Treffpunkt, S-Bahn Poppenbüttel auf der Brücke am Sonnabend, den 9. März um 10.00 Uhr,
Busfahrt zum Bramfelder See,
Einstieg zur Wanderung:  Bramfelder Chaussee/Fabricius Str.,
Rundgang um den See, entlang der "Seebek" und "Osterbek",
Außen -u. Binnenalster, Jungfernstieg ( 10,25 km ),
Einkehr mittags im Restaurant "Trude" ( Museum zur Arbeit ) in Barmbek a.d. Osterbek.
 
Je nach Wetterlage besteht die Möglichkeit per S Bahn vom Jungfernstieg zu den Landungsbrücken
und per Fähre via Finkenwerder nach Teufelsbrück zu fahren.
Dort Einkehr zum Kaffeetrinken im "Dübelsbrück" auf dem Anleger.
Gang durch den Wesselhöftpark zur S Bahn Flottbek und Heimfahrt.
 
Änderungen vorbehalten!
 
Ihr Wanderführer

Eckhard Metzmacher

20190513