Hier finden Sie uns:

Bürgerverein Sasel-Poppenbüttel

 

Kontakt:

 

Telefon: +49 40 602 81 35

 

E-Mail:

ev@buergerverein-sasel-poppenbuettel.de

 

1. Literaturtreffen 14.05.2021

Es trafen sich 5 literaturinteressierte Mitglieder des Bürgervereins Sasel Poppenbüttel zu einer ersten Sitzung. Wegen der Corona Beschränkungen in dieser Zeit konnte die Sitzung nur online mit JITSI stattfinden. Davon ließen sich aber die online erfahrenen Teilnehmer nicht stören. Es ging gleich zum Thema:

Was lesen Sie zur Zeit?

  • Geschichte der Menschheit
  • Warten auf Antwort (M. Bechler)
  • Garten der Menschlichkeit
  • Neu Leben
  • 1813 Kriegsfeuer 

Buchvorstellung

Frau Pflüger  stellte das Buch "Pinnegars Garten" von Reginald Arkell vor, der nach seiner Ausbildung als Journalist  zum Bücherschreiben fand. Er erzählt die Geschichte eines Findelkindes im 19. Jahrhundert der trotz der 6 schon vorhandenen eigenen Kinder auf dem Anwesen aufgenommen und großgezogen wurde und - typisch Engländer - seine Liebe zur Gärtnerei fand, sich durch Fleiß und Können bis zum Obergärtner hocharbeitete und Pinnegars Garten über die Stadtmauern berühmt machte. Er verwuchs so mit Arbeit und Garten, dass er von allen neuen Eigentümern des Anwesens wie selbstverständlich übernommen wurde und dort auch seine letzte Ruhestätte fand.

Frau Pflüger las dann einige besonders schöne Passagen aus diesem Buch vor.

Vortrag und Vorstellung des Buches gaben anschließend viel Erzähl-und Gesprächstoff über Gärten  und Ihre positive Wirkung im allgemeinen und besonders im gärtenvernarrten England. Wie sich unter den Teilnehmern zeigte, trifft das nicht nur für Engländer zu.

Sonstiges:

Die weiteren Gespräche kreisten um die Gender-Blüten, (siehe hier auch die interessante Diskussion imn unserem Blog, an der Sie sich gerne beteiligen könnten und sollten. Link hier.)die sich immer mehr in der deutschen Sprache ausbreiten und was man dagegen machen kann.

Zum Schluß ging es um die Frage: welche Themen wollen wir beim nächsten Treffen vertiefen?

"Hauptmann Sorell und sein Sohn" von Warwick Deeping wird Frau Mielow-Weidmann beim nächsten Treffen vorstellen und besprechen.

Frau Schulz betonte Ihre Liebe für das Theater und hofft, bald wieder ein Stück in Hamburg 's Theaterlandschaft erleben und dann vorstellen zu können.

Fritz Reuter wurde vorgeschlagen und "Geh, wohin dein Herz dich trägt" (Frau Klauhammer).

Anlässlich des Borchert Jahres einigte man sich schließlich auf "Schischyphusch oder der Kellner meines Onkels", den wieder Frau Pflüger vortragen wird.

Herr Quaas wird die Idee, mal wieder die Gedenkstätte "Neuengamme" zu besuchen, an Herrn Joerss herantragen. Außerdem wünscht er sich eine Besprechung des Buches "Der Schwarze Obelisk" von Erich Maria Remarque, die die Zeit um 1922/23 wiederauferstehen lässt.

Nächstes Meeting: 11.06.2021 16.00:

20210517