Hier finden Sie uns:

Bürgerverein Sasel-Poppenbüttel

 

Kontakt:

 

Telefon: +49 40 602 81 35

 

E-Mail:

ev@buergerverein-sasel-poppenbuettel.de

 

Der Sternenhimmel im August

Der Internetseite www.astronews.com entnommen:

Mit dem Kometen NEOWISE bot der Juli ein unerwartetes Highlight am nächtlichen Himmel. Doch auch ohne Komet lohnt ein Blick an das sommerliche Firmament: Auffällig sind dort weiterhin die beiden Gasriesen Jupiter und Saturn, Mars wird immer heller und Sternschnuppenfreunde können sich auf den Meteorstrom der Perseiden freuen.

Die Perseiden sind ein jährlich in der ersten Augusthälfte wiederkehrender Meteorstrom, der in den Tagen um den 12. August ein deutliches Maximum an Sternschnuppen aufweist. 60 - 100 pro Stunde. Ihr Name bezieht sich auf das Srernbild Perseus, aus dem sie scheinbar kommen. Die erste überlieferte Beobachtung der Perseiden fand vor etwa zwei Jahrtausenden um 36 v.Chr. in China statt. Da das Erscheinen der Perseiden mit dem Fest des Märtyrers Laurentius am 10. August zusammenfällt, der im Jahre 258 das Märtyrium auf einem glühenden Rost erlitt, werden sie im Volksmund auch Laurentiustränen genannt. 

Die Perseiden bestehen aus den Auflösungsprodukten des Kometen 109 P/Swift-Tuttle. Der Komet Neowise, den wir kürzlich bewundern konnten, hat einen Durchmesser von 5 km. Bei den Perseiden handelt es sich um kleinste Teilchen eines solchen ehemaligen Kometen. Sie sind 80 km von der Erde entfernt. Die Erde kreuzt auf ihrer Bahn immer um den 12. August die Staubspur, die dieser Komet im All hinterlassen hat. Die Staubteilchen treffen dabei mit hoher Geschwindigkeit (72 km pro Sekunde) auf die Atmosphäre und bringen die Luftmolekühle zum Leuchten.

Der gesamte Aktionszeitraum erstreckt sich vom 17. Juli bis zum 24. August. Die beste Beobachtungszeit ist immer in der zweiten Nachthälfte Richtung NNO 32°, Höhe 30° im Sternbild Perseus. Die hintere Achse vom Großen Wagen 5 x verlängern, über den Polarstern hinweg bis zum Sternbild Kassiopea. Rechts davon Perseus. Siehe beigefügte Karte.