Hier finden Sie uns:

Bürgerverein Sasel-Poppenbüttel

 

Kontakt:

 

Telefon: +49 40 602 81 35

 

E-Mail:

ev@buergerverein-sasel-poppenbuettel.de

 

DH: Astronomie

Ich wünsche Ihnen eine sternklare Nacht. Schauen Sie Richtung Westen. Sie sehen einen hellen Planeten - keinen Stern. Es ist die Venus. Wie kommt das?

Faszinierendes Weltall
 
Am westlichen Abendhimmel ist unser innerer Planet, die Venus, noch bis Mai als strahlender Abendstern zu sehen. Nach Sonne und Mond ist sie das hellste Objekt am Himmel und schon in der Dämmerung auszumachen. Erst Ende April erreicht sie ihre größte Helligkeit. Wenn sie die Erde auf der inneren Umlaufbahn um die Sonne überholt und sich von uns wieder entfernt hat, erscheint sie uns als Morgenstern.
 

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Günther Quaas (Dienstag, 14. April 2020 23:00)

    Hallo Dieter, das ist hochinteressant.Die Venus ist immer noch zu sehen. Bewegt Sie sich während der Nacht oder bleibt sie immer an der gleichen Stelle?

  • Dieter Held (Mittwoch, 15. April 2020 17:49)

    Hallo Günther, vielen Dank für Dein Interesse. Die Venus bleibt nicht stehen. Sie bewegt sich sogar sehr schnell im die Sonne (Abstand zu ihr 108 Mio km) und zwar mit 126.072 km/h. Sie bleibt nur scheinbar stehen, weil unsere Erde sich parallel zu ihrer Bahn bewegt. Allerdings etwas langsamer mit 107.208 km/h, weil unsere Bahn sich weiter außen befindet (150 Mio km). Dazu ein Vergleich:Ich überhole Dich langsam auf der Straße mit meinem Auto. Dabei siehst Du,dass ich nur langsam vorankommen, weil Du mit 95 km/h fährst und ich mit 100 km/h. Die Fortbewegung der Planeten kann man trotzdem messen, weil sich im Hintergrund ihrer Bahnen die Fixsterne befinden. Bei uns in der Stadt allerdings schlecht sichtbar wegen der nächtlichen Beleuchtung.
    LG, Dieter

  • Dieter Held (Donnerstag, 16. April 2020 09:49)

    Die Erde braucht für die Umrundung der Sonne 365 Tage. Die Venus schafft es in 225 Tagen. Und noch ein Größenvergleich: Wenn die Erde so groß wie ein Sandkorn wäre, dann wäre die Sonne so groß wie eine Orange und befände sich sechs Meter von der Erde entfernt.

  • Christiane Fiedler (Donnerstag, 30. April 2020 19:57)

    Hallo Herr Held, mein Mann und ich konnten den hellen Stern mit viel Freude vom Fenster aus beobachten. Dank Ihnen wissen wir nun, dass es die Venus ist. Wenn wir wieder gemeinsame Aktivitäten unternehmen dürfen wäre es schön unter Ihrer Leitung eine Beobachtung durchzuführen. Wir wären dabei.

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

202004011