Tagesfahrt Dithmarschen 28.09.2018

Wie immer, wenn die Mitglieder des Bürgervereins Sasel- Poppenbüttel zu einem Tagesausflug starten, gelten gleiche Bedingungen: Sonnenschein, gute Laune und der pünktliche Start mit dem Busunternehmen, dieses Mal „Peters Reisen“. Alles ist wie üblich sehr gut organisiert von Lieselotte Schulz. Dafür vorab ein ganz liebes Dankeschön. Unser erstes Ziel war Meldorf, ein Ort mit ca. 7.300 Einwohnern, gelegen mitten in Dithmarschen in unmittelbarer Nähe zur Nordsee.

Dort erwartete uns eine sehr versierte Reiseleiterin, die uns zunächst in den Meldorfer Dom begleitete. Die Johanniskirche gehört mit ihren Schätzen zu den bedeutendsten mittelalterlichen Kirchenbauten im Stil der Backsteingotik. Wir nahmen an einer Andacht teil, wurden von der Pastorin freundlich begrüßt und erfreuten uns an diesem herrlichen Gotteshaus, bevor wir an einer Führung teilnahmen. Nach einem kurzen Stadtrundgang kehrten wir im Gasthaus zur Linde ein

Dort genossen wir eine gut zubereitete Kohlroulade. Nach dieser Stärkung fuhren wir durch Dithmarschen. Unsere Reiseleitung vermittelte uns sehr viel Interessantes über unser Ausflugsziel. Imposant ist die Weite dieses schönen grünen Teils von Schleswig-Holstein. Unzählige Windräder säumten unseren Weg. Wie stürmisch diese Küstenlandschaft ist, erfuhren wir bei einem kleinen Stopp im Speicherkoog in der Meldorfer Bucht. Von dort hatten wir einen faszinierenden Blick auf Büsum im Norden und Friedrichskoog im Süden.

Dieses wunderschöne Gebiet gehört zum UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Nach einer ausgiebigen Rundreise machten wir Rast in „Tille’s Scheune in Neufeld und labten uns an einer köstlichen Torte und leckerem Kaffee. Bevor wir die Heimfahrt antraten, hatten wir noch die Möglichkeit, in einem Hofladen einzukaufen. Schon auf unserer Fahrt staunten wir über die weiten Felder mit allen erdenklich köstlichen Kohlsorten. Diese konnten wir dann erwerben, wovon wir reichlich Gebrauch machten. Gegen 19:00 Uhr landeten wir fröhlich wieder in Sasel und Poppenbüttel. Danke für diesen schönen Tag!

Inge Breyde / Fotos: W. Esser